Über Breastshirts - The Berlin Edition

Social Media und die Arbeit als weibliche Künstlerin

"Wie schon in meiner Kurz-Biografie hier erwähnt : Je mehr Bilder zum Nachdenken anregen und je mehr wir den Status quo in Frage stellen, desto wahrscheinlicher werden sich Einstellungen und Denkweisen ändern. Deshalb habe ich beschlossen, die Original Breastshirts der Künstlerin Dayana Ruiz nach Berlin zu bringen."

Mit Beginn der 1930er Jahre ist es zunehmend normaler geworden, Männer auch in der Öffentlichkeit oben ohne zu sehen. Für weiblich Gelesene Personen ist das öffentliche zur Schau stellen ihrer Brüste jedoch weiterhin ein Tabu. Als weiblich gelesene Körper werden immer noch stark sexualisiert und im Bereich der sozialen Medien ist es sogar verboten, weibliche Brustwarzen zu zeigen, es gibt nur wenige Ausnahmen (z. B. stillende Mütter, Bilder von Mastektomien und Gemälde), die nicht sofort durch die Betreiber von der jeweiligen Plattform zensiert werden. Dies führt Sogar dazu, dass Accounts vorübergehend gesperrt oder sogar komplett gelöscht werden (wie es in meinem Fall mehrfach passiert ist)..

Dayana startete ihre Protestaktion 2017 in Miami. Mitte 2019 folgte ich ihr auf Instagram. Gemeinsam entwickelten wir die Idee, die Breastshirts nach Deutschland, genauer gesagt nach Berlin, zu bringen. Und so wurde "Breastshirts - The Berlin Edition" geboren. Die ersten Promo-Exemplare habe ich anlässlich einer Ausstellung gezeigt. Und jetzt finden regelmäßig "Topless Get -Together" -Veranstaltungen statt.
Brüste zu zeigen, ohne nackt zu sein, als Statement gegen die allgegenwärtige Sexualisierung des nackten weiblichen Körpers ist ein Ziel dieser Kunstaktion. Mindestens genauso wichtig ist mir jedoch das Empowerment, das  hinter einem solchen Event steht. Ich kreiere einen Raum, in dem die TeilnehmerInnen ihren Körper wertfrei akzeptieren und Selbstakzeptanz erfahren können.
Ein Teil dieser Erfahrung ist das Breastshirt-Fotoshooting . Nach dem Event bekommt jede Teilnehmerin ihr eigenes Breastshirt. In der Galerie zeige ich  bereits erstellte Breastshirts. Dort findet Ihr auch Beispiele für  sogenannte cum.mod.i.tee-Shirts mit kunstvoll zensierten Brustwarzen, entworfen um der   Zensur auf Social Media  mit einem Augenzwinkern zu entgehen.Diese können zusätzlich bei den Veranstaltungen bestellt werden.

dein eigenes Shirt

© 2019 By Jennifer Adler                IMPRESSUM/AGB